Kategorien
Aktuelles Berlin DE

WIR SIND HIER! beim Festakt – Zehn Jahre Sinti und Roma Denkmal

Zehn Jahre Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas.

Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas und der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma luden am Montag, den 24. Oktober 2022, um 11 Uhr zum Festakt anlässlich des zehnten Jahrestages der Übergabe des Denkmals an die Öffentlichkeit und zur Eröffnung der ergänzenden Freiluftausstellung ein.

v.l.n.r.: Petra Pau, Estera Sara Stan, Frank-Walter Steinmeier, Elke Büdenbender, Elisei Ezechel Nedelcu, David Paraschiv; Foto: Alexander Rönisch
v.l.n.r.: Petra Pau, Estera Sara Stan, Frank-Walter Steinmeier, Elke Büdenbender, Elisei Ezechel Nedelcu, David Paraschiv; Foto: Alexander Rönisch

Aufklärung über Antiziganismus ist ein Fulltime-Job.

Unsere Peer-Trainer*innen übergaben während dieses besonderen Anlasses die neue Freiluftausstellung an die Öffentlichkeit. Aufklärung über Antiziganismus ist ein Fulltime-Job: Estera Sara Stan, David Paraschiv und -mit seinem ersten öffentlichen Auftritt- Elisei-Ezechel Nedelcu ergreifen die Gelegenheit dafür nicht nur bei Workshops in Schulen und Jugendclubs, sondern auch im Gespräch mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der zuvor in einer Rede den ermordeten Sinti und Roma Europas gedacht und die generationsübergreifende Bedeutung des Denkmals hervorgehoben hatte.

Es sprachen weiterhin der Holocaust-Überlebende, Bürgerrechtler und Florist Zoni Weisz, der Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma Romani Rose und Irina Spataru, Vertreterin der Jugendgedenkinitiative “Dikh He Na Bister”, Internationales Roma-Jugendnetzwerk “ternYpe”. Abschließend wurden am Wasserbecken des Denkmals Blumen niedergelegt.

Wir freuen uns, dass wir bei diesem festlichen Ereignis dabei sein und einen Beitrag leisten konnten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.